Hausgemachter Curry-Ketchup ohne Zucker

Hausgemachter Curry-Ketchup - Zuckerarm und ohne Fertigprodukte

Rezept für Curry-Ketchup ohne Zucker und Fertigprodukte wie Ketchup oder Brühe. Ehrliches Kochen!

Wer selber Ketchup kochen möchte stösst im Internet auf viele Rezepte. Die meisten davon beinhalten leider hauptsächlich Fertigprodukte wie handelsüblichen Ketchup und viel zusätzlichen Zucker. Aus diesem Dilemma ist schon mein Tomatenketchup mit getrockneten Tomaten und die Memphis Style BBQ Sauce entstanden, nun gibt es noch ein fast schon gesundes Rezept für einen Curry-Ketchup hinterher. 😉

Hausgemachter Curry-Ketchup ohne Zucker – So geht’s!

Die Currysauce ohne Ketchup zu kochen ist nicht schwer, es braucht nur etwas Zeit, ein paar Zutaten und einen Pürierstab. Gebt einfach die folgenden Zutaten in einen grossen Kochtopf und lasst sie rund 30 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln:

  • 800g geschälte Tomaten, komplett mit Flüssigkeit *
  • 200g Apfelmus** möglichst ohne Zuckerzusatz
  • 120 ml Wasser
  • 120g Tomatenmark
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL grünes Currypulver
  • 1 EL gelbes Currypulver
  • 1 EL Salz
  • 1 EL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 EL Cayennepfeffer / Chilipulver
  • 1 kleine grüne Chili

* Tipp: Wer keinen Pürierstab hat, kann auch passierte Tomaten nehmen.
** Tipp: Wer keinen Apfelmus im Haus hat, kann vor der Soße auch kurz zwei bis drei gewürfelte Äpfel aufkochen und das Mus selbst herstellen.

Nach 30 Minuten sollte man alles mit dem Mixstab pürieren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Ich persönlich mag ihn nicht “zu glatt”, also mit ganz leicht spürbaren Tomatenstückchen. Nach dem Pürieren sollte der Ketchup dann eine weitere Stunde bei schräg sitzendem Deckel weiterköcheln, bis genug Flüssigkeit verdampft ist und der selbstgemachte Curry-Ketchup ohne Zucker die gewünschte Konsistenz hat. Innerhalb dieser Stunde immer mal wieder umrühren.

Der Ketchup kann frisch aus dem heissen Topf serviert werden und eignet sich besonders für Currywurst und Pommes Frites. Geschmacklich ist die Sosse süsslich-herzhaft mit toller Currynote und dezenter Schärfe. Um sie ein wenig abzurunden kann man noch 3 EL Ahornsirup zugeben, das ist aber kein Muss.

Curry Ketchup ohne Zucker konservieren

Um den Ketchup haltbar zu machen, kann man ihn nach kurzem Aufkochen in Einmachgläser oder Flaschen abfüllen. Diese dann fest verschliessen und auf den Kopf stellend. Beim Abkühlen bildet sich dann ein Unterdruck, der das Entstehen von Keimen verhindert und den Curryketchup konserviert. Die Portionen sind dann mindestens 3 Monate haltbar.

Guten Appetit, ich freue mich auf Eure Meinungen! 🙂

Links:

Hinweis:
Weil der fruchteigene, also in den Früchten enthaltene Zucker von Tomaten und Apfelmuß nicht weggezaubert werden kann, kann ein natürliches Produkt nicht gänzlich „zuckerfrei“ sein. Das „ohne Zucker“ bezieht sich im Rezept selbstverständlich auf die Zugabe von kalorienstarken Süßungsmitteln. 😉

3 comments

  • Auch mir gefällt die Variante ohne Zucker sehr gut, so dass ich dieses Rezept gerne ausprobieren möchte. Ist mit „Curry“ Pulver oder Paste gemeint?

  • Ein Ketchup ohne Zucker ist mal eine gute Idee. Vielen Dank.

Kommentar verfassen