Bacon Cookies vom Grill

Bacon-Cookies vom Grill

Sechs Tage vor Weihnachten hat mich eine Neuheit für die Grillsaison 2016 aus dem Hause Weber erreicht, also wurden spontan ein paar Bacon Cookies gegrillt. ;-)

Bacon Cookies vom Grill

Die Keksformen hatten wir schon auf der SpoGa 2015 gesehen, durften bisher aber nicht darüber schreiben oder gar Fotos posten – Bisher! Als der Postbote heute die Weihnachtsgrüße von Weber Grills Deutschland hereinbrachte, war ich deswegen erstmal verwundert: Darf ich das Paket als “Freigabe” verstehen? Eine kurze Mail ging raus, eine schnelle Antwort mit einem Sinngemäßen “Do it!” ging ein – Also ab in die Küche!

Als Basis wählte ich ein mailänder Teegebäck und plante ein paar Kekse, ausreichend für zwei Personen.

Zutaten für Bacon Cookies vom Grill:

  • 125g Butter
  • 320g Mehl
  • 130g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • Sahne zum Bestreichen
  • 100g Weiße Kuvertüre
  • 3-4 Scheiben Bacon

Bacon Cookies vom Grill

Butter schmelzen und mit den restlichen Zutaten (von der Vanillenschote natürlich nur das Mark!) zu einem Teig verarbeiten. Diesen zusammenkneten und zum Kühlen mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, so lässt er sich später einfacher verarbeiten – Einen geschmacklichen Unterschied macht das Kühlen bzw. Ruhen lassen aber nicht. Da ich noch keinen Pizzastein bzw. Pizzaring habe, habe ich die Feuerpfanne von Petromax verwendet und Backpapier einigermaßen zurechtgeschnitten.

Dann wurde der Anzündkamin befeuert, und während dieser durchbrennt konnte ich in aller Ruhe mit den schicken Weber-Förmchen die Plätzchen ausstechen. Als die Feuerpfanne ausgelegt war, hatte auch die Kohle genug Hitze und der Grill wurde auf 170-180°C eingeregelt. Dann wanderte die Feuerpfanne mit den Plätzchen für etwa eine 20-25 Minuten indirekt auf den Grill.

Tipp und Empfehlung: Nach etwa 15 Minuten kann man die Plätzchen schon vom Grill nehmen. Jetzt sind sie „half baked“, also halb fertig gebacken. Der Teig leicht fest, aber noch sehr saftig. Wer z.B. die großen „Soft Chunk Cookies“ aus dem Supermarkt mag, wird an diesem Punkt sehr glücklich. ;-)

Die Glasur

Zurück in der Küche habe ich den Bacon in die Pfanne gehauen und knusprig gebraten. Anschließend konnte die weiße Schokolade im Wasserbad geschmolzen werden. Wie das funktioniert, ist in diesem Artikel beschrieben.

Als die Kekse nach etwa 25 Minuten genug Farbe hatten, wurden sie zum Abkühlen kurz an die frische Luft gestellt. Daraufhin konnte in der Küche die weiße Schokolade überzogen werden. Die Kuvertüre braucht einige Zeit um festzuwerden, deswegen können die Baconsplits in aller Ruhe drüber gestreut werden.

Fertig sind die Bacon Cookies vom Grill!

Bacon Cookies vom GrillNach etwa einer Stunde konnte ich der lecker aussehenden Nascherei aber nicht mehr widerstehen und musste etwas knuspern.

Die Kekse sind super lecker, und so mümmelt auch meine Freundin beim Schreiben dieser Worte ein paar Krümel vor sich hin. :-)

Viel Spaß beim Nachmachen!

bacon cookies white chocolate caramel

Nachtrag:

Auch mit zusätzlichem Karamellüberzug macht man nicht viel falsch… ;-)

Ein kommentar

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.