BBQ Glace mit Malzbier und Himbeeren

BBQ Glace mit Malzbier und Himbeeren

Anlässlich des Blog-Geburtstags der Schlemmerkatze habe ich einen kleinen Gastbeitrag geschrieben. Eine herzhaft-intensive BBQ Glace mit Malzbier und Himbeeren.

Zutaten für die BBQ Glace:

  • BBQ Glace mit Malzbier und Himbeeren660 ml Malzbier
  • 130 g Himbeeren
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Honig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 150 g Zucker
  • Chipotlepulver / Chilipulver nach Geschmack

Zubereitung der Glasur:

Die Zwiebeln und der Knoblauch werden ganz fein gehackt und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel glasig gedünstet. Nach rund fünf Minuten kann man das Malzbier übergießen und alles kurz aufkochen. Der entstehende Schaum wird mit einem Löffel abgeschöpft, anschließend werden die restlichen Zutaten zugeben. Die Himbeeren können (wegen der Kerne) vorab püriert werden, in der Glace zerkochen sie aber auch innerhalb weniger Minuten.

Schließlich muss die BBQ Glace einkochen und andicken, bis sie eine dicke, sirupartige Konsistenz hat. Das dauert rund eine Stunde bei leichter Hitze, in der man alle drei, vier Minuten einmal umrühren sollte. Sonst können Zucker und Honig am Topfboden anbraten und dadurch ungewollte Bitterstoffe bilden. Zudem bildet sich irgendwann eine Haut, die nur noch wenig Feuchtigkeit abdampfen lässt.

BBQ Glace mit Malzbier und HimbeerenWeil der Honig im erkalteten Zustand dickflüssiger wird, wird auch die BBQ Glace beim abkühlen wieder fester. Wenn die Sauce frisch aus dem Topf z.B. auf Ribs aufgetragen wird, kann man sie also stärker eindicken. Als Dip, Ketchup oder als erkaltete Glasur sollte jedoch etwas mehr Flüssigkeit in der Sauce verbleiben. Notfalls kann man die Glace aber auch wieder mit etwas Saft, Whiskey oder Wasser andicken. ;-)

Die Sauce kann dann mit einem Pinsel auf Braten und klassische BBQ-Gerichte wie Spare Ribs, Beef Ribs, Pulled Pork oder Brisket aufgetragen werden. Sie schmeckt dann sehr herzhaft, kräftig-malzig und fruchtig-süß mit einer feinen Säure. Wer es noch fruchtiger mag, kann die Menge der Himbeeren (nach dem Einkochen) auch erhöhen – So geht die Glasur immer mehr in Richtung fruchtiger BBQ-Sauce, die z.B. super zu Süßkartoffelpommes passt. Um eine rauchige Note an die BBQ Glace zu bekommen, kann man die einzelnen Zutaten (Zwiebeln, Knoblauch) auch vor der Zubereitung anräuchern.

Probiert einfach mal aus, was Euch am besten schmeckt – Ich freue mich über Euer Feedback! :-)

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.