Birne-Zimt-Schnecken aus dem Dutch Oven

Rezept für Birnen-Zimt-Schnecken aus dem Dutch Oven oder Backofen

Wie wäre es mit Birne-Zimt-Schnecken aus dem Dopf? Hier geht’s zum Rezept für ein fruchtiges und saftiges Gebäck aus dem Dutch Oven.

Zimtschnecken sind lecker, ohne Zweifel. Die aromatische Rinde des Zimtbaums passt aber hervorragend zu verschiedenen Obstsorten, die man gut und gerne auch in leckere Schnecken aus dem Dopf mit einbacken kann. Ich habe mich für die Birne entschieden und möchte das Rezept auch hier mit Euch teilen, nachdem es auch schon im Varta-Führer erschienen ist.

Zutaten für Birne-Zimt-Schnecken

Rezept für Birne-Zimt-Schnecken aus dem Dopf

  • 520 g Weizenmehl Type 505
  • 300 g Milch, 3,5 % Fett
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 60 g Butter
  • 1 mittelgroßes Ei
  • Abrieb 1 Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Salz
  • 60 g Haushaltszucker

Für die Füllung:

  • 3 Birnen, fein gewürfelt
  • 50 g gemahlene Walnüsse
  • 50 g Zucker
  • 1 Schuss Obstler, Birnenschnaps o.ä.
  • 300 g Mascarpone

Außerdem:

  • 50 g Puderzucker
  • Zimt

Teig und Füllung für die Birnen-Zimt-Schnecken

Alle Zutaten aus dem ersten Block werden in einer großen Rührschüssel oder Küchenmaschine miteinander vermengt und für 12-15 Minuten ordentlich durchgeknetet, bis ein weicher, glatter und elastischer Teig entstanden ist. Die Trockenhefe muss nicht in warmer Milch aufgelöst werden, wenngleich eine etwas angewärmte Milch das Aufgehen nach dem Kneten verkürzt. An einem warmen Ort ohne Zugluft sollte der Teig innerhalb einer halben Stunde sein Volumen verdoppelt haben.

In dieser Zeit werden die Birnen vorbereitet. Im ersten Schritt werden dafür die Walnüsse in etwas Butter angeröstet und beiseite gestellt. Die Pfanne wird stark erhitzt und die in feine Würfel geschnittene Birne darin für 2 Minuten scharf angebraten. Die Walnüsse und der Zucker werden zugegeben und kurz untergemengt, dann wird mit einem guten Schuss Obstler abgelöscht. Die Birnen werden in ein Sieb gegeben und der Saft wird aufgefangen,

Rezept für Birne-Zimt-SchneckenHat der Teig das gewünschte Volumen erreicht, wird er auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt, bis er eine möglichst rechteckige Fläche von ca. 50 x 30 cm erreicht hat. Darauf verteilt man nun die Mascarpone, die mit ein 6-8 Esslöffeln Milch für eine bessere Streichfähigkeit weich gerührt wurde. Die Mascarpone-Creme sorgt später für eine cremige und sehr angenehme Saftigkeit. Darüber kommt die Birnen-Walnuss-Masse. Den letzten Schliff macht nun der Zimt, den man nach Geschmack über die gesamte Fläche verteilt.

Jetzt wird der Teig gerollt und in 7-8 Stücke geschnitten. Diese werden in den gefetteten und mehlierten Dopf gegeben, Backpapier ist für mich aber keine Alternative. Die meisten Backpapiere sind (mindestens einseitig) mit Silikon beschichtet. Silikon sollte man jedoch nicht über längere Zeit über 220 °C erhitzen, da das Material sonst verbrennt und Teile davon ans Essen gelangen. Gerade beim Dopf und dem Garen mit Briketts können diese Temperaturen punktuell über einen längeren Zeitraum entstehen, sodaß ich beim Dopfen jedem von der Verwendung von Backpapier abraten möchte.

Nach weiteren 20-30 Minuten sind die Birne-Zimt-Schnecken noch etwas aufgegangen und bereit für den Backvorgang, der ca. 45 Minuten dauert.

Zubereitung mit Briketts im Dutch Oven:

Birne-Zimt-Schnecken Rezept mit Birnen-Icing

Ich habe 22 hochwertige Briketts mit dem Anzündkamin durchglühen lassen. Davon wurden 14 Briketts auf dem Deckel verteilt, die verbleibenden 8 Briketts wurden mit etwas Abstand zueinander unter dem Dopf verteilt. Liegen die Briketts zu nahe beieinander, ist die Gefahr des Verbrennens an dieser Stelle sehr hoch. Deswegen schiebe ich die Briketts unter dem Dopf zur Sicherheit nach ca. 25 Minuten einfach kurz etwas herum. Wenn die Birne-Zimt-Schnecken eine leichte Bräunung an der Oberfläche bekommen, können die glühenden Kohlen entfernt werden.

Zubereitung im Backofen:

Birnen-Zimt-Schnecken mit Birnen-Icing

Der Ofen wird auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt und der Dopf hineingestellt. Wer keinen Dutch Oven sein Eigen nennen kann, kann auch einen handelsüblichen Bräter verwenden. Nach 30 Minuten wird der Herd auf Oberhitze gestellt und die Birne-Zimt-Schnecken werden für ca. 15-20 Minuten weitergebacken, bis sie eine schöne Bräunung an der Oberfläche haben.

Nach dem Backen dürfen die Schnecken bei geöffnetem Deckel für rund 20-30 Minuten auskühlen – Und bei diesem herrlichen Duft fällt einem das Warten nicht sehr leicht! Um die Wartezeit sinnvoll zu nutzen, vermischt man noch Puderzucker mit dem zuvor aufgefangenen Saft der angebratenen Birnen. Wenn eine dickflüssige Masse entstanden ist, kann diese vor dem Servieren als Frosting über die Schnecken gegeben werden.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken. Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen in den Kommentaren. :-)

 

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.