Cheddar-Chipotle-Sauce vom Tag des Gartens 2016

Cheddar-Chipotle-Sauce

Auf dem Tag des Gartens habe ich an den wirklich schönen Outdoorküchen von PROKS etliche Kilos australisches Roastbeef zubereitet und als kleine Happen ausgegeben. Bei vielen kam die Cheddar-Chipotle-Sauce sehr gut an, sodass ich nach unzähligen Nachfragen nun gerne das Rezept nahebringe. :-)
Insgesamt wurden an zwei Tagen über 10 Liter Cheddar-Chipotle-Sauce auf sous vide gegartem Rindfleisch und Baguettebrot verbraucht. Diese Masse ist natürlich für den Hausgebrauch etwas viel, sodaß ich die Mengenangaben für dieses Rezept etwas herunterrechnen muss. Vermutlich wird die Soße dann etwas anders schmecken – Auch weil die verwendetem Chipotle-Chilis selbstgeräuchert waren – Eine Anleitung dazu findet Ihr in diesem Artikel. Alternativ können natürlich auch andere geräucherte Chilis verwendet werden, das verändert aber dann den Geschmack und die fruchtige Note der reifen Jalapenos würde fehlen. Die Soße funktioniert aber auch ohne Chilis, dann sollte man aber den Honig etwas reduzieren.

Zutaten für die Cheddar-Chipotle-Sauce

  • 30g Butter
  • 3 TL gesiebtes Mehl
  • 0,8 Liter Milch
  • 500g Cheddar, gerieben
  • 200g guter Gouda, gerieben
  • 3 TL Salz
  • 3 TL frisch geriebener Pfeffer
  • 2 TL Chipotlepulver
  • 120g Waldblütenhonig

Schritt 1: Die Mehlschwitze

30g Butter werden in einem großen Topf ausgelassen und das Mehl eingesiebt, wenn die Butter blasen schlägt. Dann wird mit dem Schneebesen immer weiter gerührt, bis eine glatte Masse entsteht – ähnlich wie Zuckerguss. Dann werden etwa 200ml Milch zugegeben und unter stetigem Rühren erneut aufgekocht, bis die Milch-Mehl-Mischung andickt.

Schritt 2: Käääääse!

Dann wird die Hitze wieder reduziert und der Käse eingerührt – In welcher Reihenfolge und Geschwindigkeit ist relativ egal, solange man die ganze Zeit mit dem Schneebesen rührt. Wenn das Rühren zu schwer wird, einfach nach und nach die restlichen 600ml Milch unterrühren.
Wichtig ist, dass der Käse am Topfboden nicht anbrennen kann. Also: Rühren, rühren, rühren! :-)

Schritt 3: Das würzen.

Wenn auch die letzten gelben Cheddarstückchen geschmolzen sind, kann die Käsesoße gewürzt werden. Mit 3 TL Salz, 3 TL frisch geriebenem Pfeffer, 2 TL Chipotlepulver und 120g Waldblütenhonig (ca. 1/3 einer Tube) wird die Cheddar-Chipotle-Soße dann abgerundet. Direkt nach dem Würzen ist die Süße vom Honig noch recht intensiv, nach rund 10 Minuten (Natürlich weiterhin unter stetigem Rühren!) köcheln ist die Soße aber dann geschmacklich viel runder und die Süße arbeitet mit dem fruchtig-rauchigen Aroma der Chipotle zusammen. Mit dem salzigen und herzhaften Käse wird die Soße zu einer köstlichen Cheddar-Chipotle-Soße.

Hier gibt es noch ein paar Bilder von den beiden Tagen:

Außerdem entspringt den fähigen Händen von Stephan Hubrich noch ein Video, in dem Ihr auch die hübschen Outdoorküchen bewundern könnt. ;-)

Links:

2 Kommentare

  • Toller Beitrag, ich selbst habe diese Cheddar-Chipotle-Sauce am Wochenende gemacht. Erstklassig. Mal was ganz anderes ! Nur das Rühren ist etwas anstrengende :-)

    • Danke für die Rückmeldung, Pascal. So spart man sich das Workout! ;-)

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.