Die richtige Grillreinigung zum Saisonstart

Grillreinigung: Der Start in die Grillsaison

*WERBUNG* Die kalte Jahreszeit neigt sich dem Ende zu. Jetzt wird es Zeit, den Grill für die neue Saison startklar zu machen. Frühjahrsputz für den Grill – So wird’s gemacht!

Grill- und Warmhalterost

Die richtige Grillreinigung - Frühjahrsputz für den GrillMan sollte bei der Grillreinigung mit dem Rost beginnen. Verchromte Roste sollten nur mit einem Küchenschwamm abgerieben werden, damit die Beschichtung nicht abgekratzt wird.

Bei hartnäckigen Anhaftungen kann man den Rost mehrlagig mit Zeitungspapier bedecken, und dieses kräftig mit Wasser übergießen. Dann lässt sich der eingeweichte Schmutz nach ein paar Minuten mit dem Papier bequem entfernen. Offenporige Materialien, z. B. Gusseisen, werden nur abgebürstet und während des Trocknungsvorgangs (letzter Schritt) ‘eingebrannt’. Dafür wird der Rost mit Öl bestrichen und so lange erhitzt, bis das Öl verraucht ist. Dieser Vorgang versiegelt die Poren und verhindert so Korrosion.

Gasgrill: Brenner und Abdeckungen

Die richtige Grillreinigung - Frühjahrsputz für den GrillDie Abdeckungen der Brenner werden abgenommen und mit Spülmittel, warmem Wasser und einem Küchenschwamm gesäubert. Feste Speisereste können durch Einweichen nach kurzer Zeit abgerieben werden.

Der Brenner sollte mit Vorsicht behandelt werden. Die Löcher, an denen das Gas austritt, dürfen nicht verstopft werden. Die Brenner sollten zudem nicht mit Öl behandelt werden. Man sollte Sie für eine lange Lebensdauer gelegentlich durchheizen, um sie trocken zu halten.

Garraum

Im Innenraum werden Asche, Ruß und Speisereste mit etwas feuchtem Küchenpapier ausgewischt. Hartnäckige Anhaftungen sollte man vorsichtig lösen und keinesfalls grobe Metallbürsten benutzen. Diese können Lacke und Beschichtungen beschädigen, was Angriffsflächen für Rost entstehen lässt. Den letzten Glanz gibt ein feuchter Schwamm mit Spülmittel und etwas warmem Wasser. Beim Gasgrill wird die Fettauffangschale zuletzt gereinigt, damit der Schmutz aus dem Innenraum nicht in den Grill läuft.

Die richtige Grillreinigung - Frühjahrsputz für den Grill

Äußere Oberfläche

Damit der Grill nicht nur im Innenraum glänzt, werden auch die Haube bzw. der Deckel und die umliegenden Bereiche gereinigt. Auch hier sollte man Seifenwasser und Spülschwamm, oder natürlich vom Hersteller vorgesehene Oberflächenreiniger verwenden. Lack ist sensibel und sollte deswegen nur mit wenig Druck bearbeitet werden. Nach kurzem Putzen hat der Grill seinen alten Glanz zurück.

Grillreinigung richtig machen

Hinweis: Verfärbungen können durch eine falsche/übermäßige Reinigung, färbende Abdeckungen, aber auch durch Sonneneinstrahlung oder einseitige Belastung auftreten. Man sollte daher nicht versuchen, den Grill übermäßig zu reinigen, um ein einheitliches Lackbild zu erreichen.

Trockenbrennen

Grillrost einbrennenIm letzten Schritt wird der (geölte) Rost in den Grill eingesetzt und der Grill auf eine Temperatur von mindestens 250 °C gebracht, damit die verbleibende Restfeuchte verdunstet. Diese Temperatur sollte der Grill auch mindestens 15 Minuten halten, damit auch aus kleinen Fugen das letzte Wasser verdampft. Man sieht an heller werdenden Stellen, wenn das Gussrost vollständig getrocknet ist.

Danach kann der Grill abkühlen – Oder man nutzt die vorhandene Hitze direkt für die ersten Grillwürstchen im neuen Jahr! ;-)

Landmann Zubehör-Liste:

4 comments

  • Ach so, trotzdem guter Artikel und hilfreich. Besten Dank.

  • Welche Grillsaison „beginnt“? Ist die Saison je beendet?

    • Für uns Grillfreaks gibt es keine Saison, aber bei Unternehmen ist das anders. Bin also bei Dir. ;-) LG und Danke!

  • Oh ja, den „Frühjahrsputz“ muss ich bei meinem Gasgrill auch noch machen… ;)

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.