Koriander-Walnuss Pesto: schnell und lecker!

Koriander-Walnuss Pesto

Mal was Neues auf den Tisch: Mit dieser Koriander-Walnuss Pesto sorgt ihr für eine wahnsinnig leckere Abwechslung auf Eurer Pasta.

Koriander liegt total im Trend, und auch ich habe das Kraut aus der Familie der Petersilie schon lange sehr lieb gewonnen. Aber nicht jeder mag Koriander, manche bezeichnen den Geschmack als “seifig” – Was durchaus auch sein kann, wenn man den Koriander geschmacklich nicht richtig abrundet. Wer bisher noch keinen Koriander mag, sollte sich deswegen umso mehr an dieser Pesto versuchen: Vom Koriander bleibt die leichte frische, die mit den herzhaften Walnüssen super zusammenkommt. Seifiger Geschmack? Fehlalarm – Ihr werdet begeistert sein! ;-)

Zutaten für die Koriander-Walnuss Pesto

  • 100 g WalnusskerneKoriander-Walnuss Pesto
  • 1 Bund Koriander, mit Stengeln, ca. 40 Gramm
  • 1 Schalotte
  • 1 grüne Jalapeno, entkernt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und schwarzer Pfeffer

Die Zubereitung ist äußerst simpel. Zuerst werden die Walnüsse in einer Küchenmaschine fein gemahlen, man kann aber natürlich auch direkt zu gemahlenen Walnüssen aus dem Supermarkt greifen.

Koriander-Walnuss Pesto

Zu den gemahlenen Walnüssen werden die flüssigen Zutaten gegeben, dann folgen die entkernte, grüne Jalapeno, der Koriander und eine große Knoblauchzehe. Die Masse wird weiter püriert, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Ist die Walnuss-Koriander Pesto noch zu trocken, helfen ein paar Tropfen zusätzliches Olivenöl.

Hinweis: Durch fehlenden Parmesan benötigt die Koriander-Walnuss Pesto mehr Salz als übliche Gewürzsaucen, daher kann man ruhig eine oder zwei Prisen mehr Salz zur Pesto geben.

Die Pesto sollte eine Stunde ziehen und kann dann klassisch auf Pasta gegessen werden, oder sie wird mit Joghurt vermischt und so zum leckeren Dip für Brot oder als Marinade für Hühnchen, wie in meinem Juli-Artikel beim Gourmetguide „Varta Führer“.

Hat Euch die Koriander-Walnuss Pesto geschmeckt? Ich freue mich auf Eure Kommentare! :-)

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.