Die Fette Kuh in Köln: Der Cheeseburger im Test

Review Die Fette Kuh Köln

In Köln gibt es mit Die Fette Kuh einen der wohl besten Burgerläden in Deutschland. Lange habe ich dort keinen Cheeseburger mehr gegessen, nun wurde endlich der Review durchgeführt.

Review Die Fette Kuh KölnVorab sei gesagt, dass es einen guten Grund gab, lange keinen Cheeseburger in der fetten Kuh zu vertilgen: Die extrem vielseitige Karte! Neben wirklich tollen Burgerkreationen gibt es auch einen wechselnden Wochenburger, der sich stets großer Beliebtheit erfreut. Zwischendurch gab es sogar mal Steaks, an Leckereien wie den Chili Cheese Fries kann man sich noch immer erfreuen… hier wird jeder glücklich, selbst der geneigte Vegetarier findet sein Glück.

Bestellung und Preis

Für mich musste es aber endlich mal wieder der Cheeseburger sein. Diesen esse ich in jedem Review, um die beste Vergleichbarkeit gewährleisten zu können. In der fetten Kuh kostet ein 200g-Exemplar 7,90 EUR, dabei kann man zwischen mehreren Käsesorten wählen. Für mich wurde es wegen der Vergleichbarkeit mit anderen Läden der Cheddar, für einen Nicht-Review hätte ich aber den Blauschimmelkäse genommen – Die Kombination ist einfach großartig. Nach der Bestellung am Tresen wird man nach einer kurzen Wartezeit aufgerufen und kann loslegen.

Optik und Handling

Review Die Fette Kuh KölnDie Optik des Burgers ist durchaus in Ordnung, das Bun sieht hübsch und rund aus, das Gemüse und anderes Grünzeugs sind frisch und knackig. Leider läuft die extrem leckere Soße an den Seiten hinaus. Das liegt am Salat auf der unteren Brötchenhälfte, dieser verhindert dass das Brötchen Fleischsaft und Soße aufnimmt. Einen Burger bei der fetten Kuh mit der Hand zu essen ist deswegen eigentlich unmöglich bzw. immer mit Sauerei verbunden. ;-)

Herzstück: Das Patty

Für meinen Geschmack gibt es hier mit das beste Fleischpatty in Köln. Der Grill läuft super, die Kruste an den Patties und deren Saftigkeit kann sich wirklich sehen lassen, und das beste: Das Patty ist vor dem Braten nicht gewürzt und nur gesalzen. Purer Fleischgeschmack also, der nach dem Grillen mit etwas Pfeffer veredelt wird. Auch der gewünschte Gargrad ist gewohnt perfekt getroffen – Volle Punktzahl!

Review Die Fette Kuh KölnDas Fette Kuh-Bun

Das recht hübsche Bun ist mir persönlich leider etwas zu schwer, der Teig ist nicht sehr offenporig und dadurch sehr sättigend. Geschmacklich sehr gut, sättigt mich als durchschnittlichen Esser das Bun doch zu sehr. Ich bevorzuge da softere, leichtere Buns – 4 Punkte!

Geschmack: Insgesamt

Der Geschmack beim Anbiss ist wirklich großartig, der Cheeseburger macht richtig Laune. Einzig und allein die vielen Zwiebeln sagen mir persönlich nicht so zu, aber vielleicht macht auch das den ganz eigenen Charakter des Cheeseburgers.

Insgesamt sieht Bewertung des Fette Kuh Cheeseburgers daher wie folgt aus:

Beilagen und Toppings 4
Buns 4
Fleisch: Gargrad 5
Fleisch: Geschmack 5
Fleisch: Zartheit 5
Saucen und Gewürze 5
Optik 4
Preis/Leistung 5
BONUS: Kreative Karte 5

Fazit: Zurecht einer der besten Burgerläden in Deutschland

Die Fette Kuh bietet eine große Vielfalt in durchgehender Qualität. Auch der Cheeseburger ist entsprechend hochwertig und geschmacklich sehr gut. Zwiebeln und Bun sind meine Kritikpunkte, sonst hätte das Restaurant aus Köln die volle Punktzahl erreicht. Nichts desto trotz lohnt sich ein Besuch in jedem Fall. Chapeau für diesen tollen Cheeseburger!

4.6Gesamtbewertung: 4.67
Die Fette Kuh in Köln: Der Cheeseburger im Test

2 Kommentare

  • Ich glaube, seit der Umstrukturierung der Karte gibt es keine Steaks mehr in der Fetten Kuh. Sonst hab ich nix auszusetzen. :)

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.