Rezept für Grilled Cheese – Der Klassiker

Rezept für Grilled Cheese

Ein Rezept für Grilled Cheese darf in einem Grillblog natürlich nicht fehlen. Der amerikanische Klassiker ist super lecker und überzeugt durch seine Einfachheit.

Grilled Cheese ist für eins der Gerichte, auf das die Beschreibung „Fast Food“ indiskutabel passt. Für das amerikanische Original werden nur zwei Zutaten benötigt: Weizentoast und „Käse“. Meistens wird der sogenannte “American Cheese” genutzt. Der ist vergleichbar mit Schmelzkäsescheiben und wird erwärmt bekanntermaßen sehr cremig. Das sorgt für ein sehr angenehmes Mundgefühl, American Cheese hat aber leider einen wenig intensiven Eigengeschmack.

Vielleicht hat deswegen Doris Morgan, Uroma auf der Morgan Ranch, ihr Rezept etwas verbessert. Bei meinem Besuch hat sie unter anderem Grilled Cheese serviert, bei dem ein Klecks handelsübliche Sandwich-Creme für die richtige Würze gesorgt hat – Simpel, aber sehr lecker. Ich habe diese Idee mit nach Hause genommen und mache mein Grilled Cheese seitdem nur noch im Doris-Style. Eine Änderung gibt es aber: Ich nutze richtigen Käse. ;-)

Grilled Cheese Rezept - Der Klassiker

Grilled Cheese für 6 Portionen:

  • 6 Scheiben weißes Toastbrot
  • 12 Scheiben Cheddar
  • Sandwich-Creme
  • Optional: Butter

Zubereitung:

Rezept für Grilled Cheese auf dem Gasgrill

Die Toastscheiben werden mit Käse belegt, dann folgt auf jede zweite Scheibe ein Esslöffel der Sandwich-Creme. Das Brot wird zusammengeklappt und auf den Außenseiten mit Butter bestrichen. Die sorgt später für gleichmäßigere Röstaromen, zudem lässt die verdampfende Feuchtigkeit den Käse besser schmelzen.

Dann können die Toastscheiben auf den Grill und werden dort bei mittelstarker Hitze für 2-3 Minuten von jeder Seite geröstet, bis die Brotscheiben eine schöne Färbung haben. Mit einem diagonalen Schnitt werden dann die Dreiecke geschnitten und als Grilled Cheese serviert – Wer mag mit zusätzlicher Sandwich-Creme als Dip.

Guten Appetit – Lasst mich wissen, wie es Euch geschmeckt hat! :-)

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.