SpoGa 2019: Grillneuheiten-Kurzbericht

Kurzbericht zu den Grillneuheiten auf der Spoga 2019

Anfang September endete die spoga + gafa 2019 in der koelnmesse. Ich war natürlich wieder vor Ort und zeige Euch in einem kurzen Beitrag die neuesten Innovation aus dem Grillbereich.

Die spoga gafa 2018 im letzten Jahr zeigte sehr wenige Neuigkeiten, und damals konnte ich das erste mal den Satz “Auch beim Grillen wird das Rad nicht neu erfunden” nicht wirklich widerlegen – Darum gab es 2018 auch keinen Artikel zur spoga, wie in den Jahren zuvor. Dass ich gerade diese Zeilen schreibe, ist also ein gutes Zeichen: Da geht wieder einiges!

SpoGa 2019: Die Neuheiten

Zum Beispiel bei…


Campingaz. Hier wird das analoge Deckelthermometer, liebevoll oft “Schätzeisen” genannt, durch eine digitale Anzeige ersetzt, die die Temperatur elektrisch am Rost misst. Das Ganze gibt’s natürlich schon im Elektro-Bereich, hier ist das Modell „Altitude 2100 EX“ aber gasbetrieben – Somit durchaus ein Novum!

Spoga 2019 - Campingaz mit digitaler Temperaturanzeige


Traeger. Nachdem mir im letzten Winter der Pelletsmoker aus dem Keller gestohlen wurde, habe ich verstärkt ein Auge auf Traeger Grills geworfen und war gespannt, was mich dieses Jahr erwarten würde. Neben dem lustigen Smoker-Schweinchen aus dem Titelbild wurde der kleine „Ranger“ als Pellet-Smoker im Kofferformat in den Vordergrund gerückt – Für das perfekte Pulled Pork unterwegs. ;-)
Besonders gefallen haben mir aber auch die neuen digitalen Steuerungsmöglichkeiten der größeren Modelle. Da können jetzt (auch per App) individuelle Programme mit mehreren Phasen vorgegeben werden: z.B. in Phase 1 für 1 Stunde bei 100°C smoken, dann in Phase 2 bis zu einer einstellbaren Kerntemperatur bei anderer Raumtemperatur grillen. Klingt erstmal kompliziert, mir fallen aber etliche Gedankenspiele ein, in denen man mit der Funktion lustige Sachen anstellen und Gerichte perfektionieren kann.

Spoga 2019 - Traeger 'Ranger' Smoker im Kofferformat


Enders. Nachdem die Gasgrill-Modelle “Videro” im letzten Jahr dank Sichtfenster und endlich einer brauchbaren Innenraumbeleuchtung (Darauf haben Gasgriller lange gewartet!) viele Abnehmer fanden, wurde jetzt die “Magnum”-Serie vorgestellt. Hier wurden die genannten Eigenschaften übernommen, geändert hat sich neben der Optik mitsamt Beleuchtung aber vor allem der Grillrost, bei dem der Rost ein Mix aus klassischem Rillen-Rost und Grillplatte ist und für mehr Auflagefläche sorgen soll.

Spoga 2019 - Enders Magnum: Neues Modell, neuer Grillrost.


Petromax. Sonst für schweren und langlebigen Eisenguss bekannt, haben sie diesmal -neben einer gasbetriebenen Petromax-Kochstation- eine federleichte Kühlbox vorgestellt.

Spoga 2019 - Kühle Coolbox von Petromax


Otto Wilde Grillers. Die Hersteller vom O.F.B. haben eine Light-Version vorgestellt. Die kommt ohne flexible Höhenverstellung daher, man kann die Brennereinheit nicht abnehmen und die Brenner sind auch nicht einzel regelbar; die große -und im Gegensatz zu anderen Herstellern aus niederpreisigeren Segmenten voll funktionale- Grillfläche bleibt aber zum Glück erhalten. Ein Preis ist derzeit nicht zu erfahren, aber ich vermute dass der Aparillo bei rund 400,- bis 500,- EUR landen wird.

Spoga 2019 - Otto Wilde Grillers mit dem OFB Lite


Big Green Egg. Hier gab’s zwar keine weltbewegenden Neuerungen, aber eine wunderbare geschichtliche Exkursion in die Geschichte des Kamado-Grills inklusive Begründung, warum Big Green Egg die ersten im Kamado-Business waren. Super interessanter Stoff, den man sich übrigens auch (leider nicht so schön illustriert und mit viel weniger Infos zur “Evolution”) auf dieser Seite ansehen kann.

Spoga 2019 - Big Green Egg Classic Kamado


KamadoJoe. Ein echtes Novum ist für mich der Kamado-Pelletsmoker, bin mal gespannt wie sich das dort mit der Raumfeuchte verhält und wie sich das auf “Longjobs” wie Pulled Pork oder Beef Brisket auswirkt.

Spoga 2019 - KamadoJoe's Pellet-Smoker-Kamado


Beefer. Vorgestellt wurde der “low bro”, das ist ein zum Beefer One passender Mini-Ofen für das Vor- oder Nachgaren von Steaks, der mit einem Fleischthermometer und einer App kommt.

Spoga 2019 - Beefer mit dem 'low bro'


Nicht zu vergessen: Bei MOESTA, die sonst eher im Zubehör-Segment zuhause sind, kommt in naher Zukunft auch ein Pelletsmoker – Leider aber ohne digitale Steuermöglichkeiten und daher für mich nicht weiter interessant. Auch Broil King bietet ab sofort einen Pelletsmoker an, das Modell kann man in diesem fancy Werbevideo anschauen. Napoleon stellte diverse neue Zubehörteile vor, warb auch auch schon mal für die „neue“, größere „Sizzle Zone“.

Das waren die Highlights, die ich auf der spoga 2019 sichten konnte. Habt ihr noch interessante Punkte? Dann freue ich mich auf Eure Kommentare!

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.