Steinhaus-Bagel mit Pilzcreme

Der Steinhaus-Bagel mit Pilzcreme

*WERBUNG* Wer Burger liebt, den begeistern auch in aller Regel Bagels. In Kooperation mit Steinhaus findet ihr hier mein Rezept für den umwerfenden Steinhaus-Bagel mit Pilzen.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Firma Steinhaus. Vor 180 Jahren als Metzgerbetrieb im bergischen Land gestarte, wurde aus mehreren Filialen inzwischen ein Unternehmen, dass vor allem Supermärkte beliefert. Produkte von Steinhaus findet man zum Beispiel bei Edeka, Kaufland, Aldi Süd und vielen anderen.


Ob Frühstück, Mittag oder als Abendbrot: Der Bagel hat seinen Sprung zurück über den großen Teich längst geschafft. Das runde Laugengebäck stammt eigentlich aus der jiddischen Küche in Osteuropa und hat rund 400 Jahre Tradition. Einwanderer brachten das Gebäck um 1900 schließlich mit in die “neue Welt”, seitdem ist der Bagel als amerikanisches Backwerk geltend wieder auf dem Siegeszug. Und auch hier findet man Bagels nicht nur beim Bäcker, sondern auch im Supermarkt um die Ecke.

Zutaten für die Bagels:

Für den Teig:

Bagel Teig Rezept

  • 500 g Mehl 405
  • 290 g lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Salz

Optional:

  • 1 Ei
  • Topping nach Wahl, z.B. Sesamsamen, Sonnenblumenkerne, …

Für das Kochwasser:

  • 4 Liter Wasser
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Ahornsirup

Für den Belag:

  • 3 EL Frischkäse
  • 1 EL scharfer Senf
  • 3 Champignons
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ Schalotte
  • ½ TL Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Milch

Zubereitung der Bagels:

Zuerst werden alle Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel vermengt, das geht auch mit der Hand binnen wenigen Minuten. Wenn ein elastischer, glatter Teig entstanden ist, werden Teiglinge von ca. 130 g abgewogen und zu einer gleichmäßig dicken Wurst gerollt. Die Enden werden zusammengelegt und gepresst, sodass sie zusammenhalten. Der Teig wird nochmal über drei oder vier Finger gestülpt, damit er sich einigermaßen gleichmäßig dehnt. Dann werden die Bagel-Rohlinge auf Backpapier gedrückt. Für rund 10 Minuten können sie nun etwas aufgehen und Volumen bilden.

Bagel Teig Rezept Währenddessen setzt man das Kochwasser mit Salz, Ahornsirup und Backpulver (Alternativ: Natron) auf, denn die Bagels werden für eine feste Kruste und den typischen Glanz einmal abgekocht. Wenn das Wasser sprudelnd heiß ist, wandern die Teiglinge nacheinander für rund 45 Sekunden ins kochende Wasser.

Nach dem heißen Bad legt man sie wieder auf das Backpapier, lässt die Rohlinge nochmal 10 Minuten gehen und schiebt die Bagels anschließend allesamt für rund 15 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze in den Ofen, bis sie eine hübsche Bräunung haben.

Tipp: Wer den Bagels ein Topping geben möchte, verquirlt ein Ei mit etwas Milch und pinselt die Mixtour vor dem Backen auf die Bagels. Dann kann man Samen, Saaten oder auch Gewürze über die Bagels streuen. Das Ei sorgt für eine gute Bindung, sodass die Toppings beim Essen auch wirklich auf dem Bagel bleiben. Mein Favorit -auch für selbstgemachte Burger– sind schwarze und weiße Sesamsamen.

Bagel Teig Rezept

Der Steinhaus-Bagel – So wird er gemacht!

Der Steinhaus-Bagel mit Pilzcreme Der frisch gebackene Bagel wird aufgeschnitten, leicht gebuttert und in der Pfanne kurz angeröstet bzw. getoastet. Da nun die Pfanne heiß ist, können die fein gewürfelten Champignons mit etwas Olivenöl angeröstet werden, das dauert rund 3-4 Minuten bei mittelstarker Hitze. In dieser Zeit kann man eine halbe Schalotte fein hacken und kurz in die Pfanne geben, wenn die Pilze erste Röststellen haben. Die Zwiebeln sollten nicht durchgaren, sondern ihren Crunch und ihre Frische behalten. Es folgen Salz und Pfeffer, direkt danach wird ein Teelöffel Mehl in die Pfanne gegeben und untergerührt, bis keine Klümpchen mehr sichtbar sind. Ein guter Schluck Milch wird zugegeben, der durch das Mehl schnell bindet und zur dickflüssigen Sauce wird. Die Pfanne wird von der heißen Herdplatte genommen, damit die Sauce nicht zu stark einreduziert – Sollte das doch passieren, einfach einen Esslöffel Milch zugeben und die Pilzsauce erneut leicht erwärmen. Am Ende sollte eine cremige, aber feste Pilzmasse entstehen, die beim ersten Biss nicht sofort vom Bagel läuft.

Wenn die Pilze fertig sind und auf ihren Einsatz warten, kann der Bagel endlich vorbereitet werden. Der mit Senf vermischte Frischkäse wird dazu auf beide Seiten des Bagels gestrichen. Auf die Unterseite wird der Salat verteilt, darüber kommt eine Scheibe Cheddar. Ein paar deftigen Scheiben des leckeren Steinhaus Rinderbraten bilden dann das köstliche Bett für die Pilzsauce. Der Bagel wird mit der oberen Hälfte geschlossen und kann dann gegessen und genossen werden.

Der Steinhaus Bagel mit Pilzen

Knusprig, knackig, herzhaft-cremig, fleischig und mild-würzig: So soll ein Bagel schmecken! Der Steinhaus Rinderbraten hat einen angenehm intensiven Geschmack, der dem Bagel seinen einzigartigen Charakter verleiht.

Viel Spaß beim Nachmachen, ich wünsche guten Appetit!

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.