Teriyaki Thunfischsteaks auf Salat

Thunfischsteaks auf Salat vom LeMax

Weiter geht’s mit dem zweiten Rezept auf der LeMax Grillplatte: gebratene Thunfischsteaks auf Salat.

Thunfischsteaks vom LeMaxIch stehe ja total auf Thunfisch. Der Geschmack geht schon eher in Richtung Fisch, die Konsistenz hat aber er was von Fleisch. Der herzhafte und kräftige Eigengeschmack macht Thunfischsteaks zu einem ganz besonderen Leckerbissen.

Thunfisch ist sehr mager und kann deswegen beim Braten schnell trocken werden. Das passiert vor allem, wenn der Fisch durchgebraten wird. Man erreicht dann ungefähr die Konsistenz wie bei Dosen-Thunfisch, frische Steaks sind aber auch durchgebraten geschmacklich um ein vielfaches intensiver. Bei Thunfischsteaks sollte deswegen immer das Ziel gesteckt sein, die Außenseiten nur kurz anzubraten und den Gargrad möglichst roh zu lassen. Dann wird das Fischsteak zu einem echten Feuerwerk am Gaumen.

Zutaten für Thunfischsteaks auf Salat:

  • 2 Thunfischsteaks
  • Rucola Salat
  • Cherry-Tomaten
  • 1 Rote Paprika
  • 1 / 2 Avocado
  • Saft einer halben Limette
  • Optional: Kikkoman Teriyaki Sauce

Zuerst muss der tiefgefrorene Fisch langsam aufgetaut werden. Das Handling ist hier wie bei einem normalen Rindersteak. Wenn der Fisch Zimmertemperatur hat, entferne ich ihn aus der Vakuumverpackung und trockne die Steaks mit etwas Küchenpapier ab.

Thunfischsteaks vom LeMaxDanach wird eine Marinade aus einem Esslöffel Öl, zwei Esslöffeln Limettensaft und einer Prise Salz in einer Tasse angerührt. Mit dieser Marinade bestrichen ruhen die Thunfischsteaks jetzt mindestens eine halbe Stunde.

Kurz bevor die Thunfischsteaks gebraten werden, kann der Salat vorbereitet werden. Dazu wird eine Paprika in kleine Würfel geschnitten. Diese Würfel werden lediglich mit etwas Öl in der Pfanne angeröstet. Salz wird erst am Ende des Bratvorgangs hinzugegeben. Zu den Paprikawürfeln gesellen sich zusätzlich ein paar kleine Cherrytomaten. Zudem wird eine reife Avocado gewürfelt und kurz vor der Zubereitung der Steaks gesalzen, gepfeffert und zur Seite gelegt.

Während das Gemüse auf dem LeMax Grill oder in der Pfanne brutzelt, kann das Dressing für den Salat vorbereitet werden. Dafür werden die Zutaten einfach miteinander vermengt.

Zutaten für das Salatdressing:

  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Kirsch-Balsamico
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Petersilie
  • 1 / 2 TL Salz
  • Eine Prise Pfeffer

Thunfischsteaks vom LeMaxThunfischsteaks braten

Das Gemüse ist jetzt ausreichend angebraten und kann vom Grill beziehungsweise aus der Pfanne genommen werden. Jetzt muss der Herd auf volle Temperatur aufgeheizt werden. Wie gesagt ist Thunfisch sehr anfällig für schnelles übergaren, sodass durch scharfes Anbraten nur ein paar Röstaromen entstehen sollen. Im besten Fall wird das Thunfischsteak innen roh gegessen. Gesundheitlich ist das bei den heutigen Standards unbedenklich – Roher Fisch findet bekanntermaßen auch in Sushi Verwendung.

Thunfischsteaks vom LeMaxDie Scheiben werden, je nach Dicke, maximal ein bis zwei Minuten auf jeder Seite angebraten. Außerdem wird in den letzten Sekunden des Bratens ein guter Schuss Teriyaki Sauce auf die Bratfläche gegeben. Unter ständigem Wenden werden die Thunfischsteaks dann mit dem in der Soße enthaltenen Zucker karamellisiert und aromatisiert. Das geschieht bei mittlerer Hitze, damit der Zucker nicht verbrennt und somit bitter wird. Angebrannte Reste kann man beim LeMax Grill bequem mit dem Schaber entfernen (und mit der Fettwanne sogar schon vorab verhindern!), in der Pfanne hilft kurzes Aufkochen mit etwas Wasser.

Ein Bratenthermometer braucht man nicht zwingend, bei einer Nutzung sollte die Kerntemperatur 60 Grad Celsius nicht überschreiten.

Thunfischsteaks vom LeMaxThunfischsteaks auf Salat anrichten

Während die Thunfischsteaks nach dem Braten kurz ruhen, kann auf einem Teller angerichtet werden. Zuerst wird der Salat aufgelegt. Ich finde Rucola aufgrund seines nussigen Geschmacks sehr angenehm. Direkt darüber folgt das Dressing. Dann kommen die gebratene Paprika und die Avocadowürfelchen dazu. Die Tomaten werden neben dem Salat drappiert. Wer mag, kann jetzt noch Sonnenblumenkerne oder geröstete Pinienkerne zum Salat geben. Darüber folgt das Thunfischsteak, etwas Pfeffer und wahlweise Sesam zum aufhübschen. ;-)

Fertig ist ein leichtes, aber herzhaftes und super leckeres Gericht für jede Jahreszeit. Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit! :-)

Beachtet auch die anderen LeMax-Rezepte:

2 Kommentare

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.