Leckerer Rub für Pulled Pork

Pulled Pork Rub Rezept

Bei einem gut zubereiteten “Pulled Pork” kommt die perfekte Balance zwischen Zartheit und Saftigkeit zum Tragen. Um aber eine feine Würze an’s Fleisch zu bekommen, muss man sich ein paar Stunden vor dem Zubereiten schon mit dem Fleisch – vornehmlich ein Schweinenacken – auseinandersetzen: der Rub für Pulled Pork kommt ins Spiel.

Ein Rub, also eine Trockenmarinade, wird klassisch vor dem Smoken oder Grillen auf das Fleisch aufgetragen. Dabei sollte man sehr sorgfältig vorgehen und den Rub zwischen jeden Muskelstrang und jeden Spalt im Fett reiben, damit möglichst viel von den Aromen ins Fleisch einziehen kann.

In meiner Küche hat sich in den letzten Monaten ein Rub für Pulled Pork aus eigener Kreation durchgesetzt. Er ist herzhaft-süß, hat typische BBQ-Noten und eine feine Schärfe. Dieser Rub für Pulled Pork bildet eine tolle Kruste, weil der enthaltene Zucker karamellisiert und das Fleisch darunter vor starker Austrocknung schützt. Für zwei Schweinenacken von etwa drei Kilogramm Gewicht benötigen wir folgende Zutaten: 

  • 5 EL Brauner Zucker
  • 4 EL Senfmehl
  • 3 EL Salz
  • 3 EL Paprikapulver (süß)
  • 3 EL Paprikapulver (mild oder scharf)
  • 3 EL gemahlener Pfeffer (schwarz)
  • 3 EL gemahlener Pfeffer (weiß)
  • 2 EL gemahlener Cayennepfeffer / Chilipulver
  • 2 EL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 2 EL Zwiebelpulver
  • 2 EL Knoblauchpulver
  • 2 EL Ingwerpulver

Die Zutaten werden miteinander vermengt und in das trockengetupfte Fleisch eingerieben – großzügig mit der Würzmischung umgehen und den Rub auch in die Zwischenräume bringen, das wird sich später im Geschmack auszahlen! Dann wird das Fleisch zum Ruhen in den Kühlschrank geschickt – ca. 12 Stunden, gerne auch mehr.

Tipp: Wenn Rub übrig bleibt, sollte man diesen luftdicht verschließen, z.B. in solchen Gewürzdosen. So klumpt er nicht, Paprika z.B. zieht gerne etwas Feuchte aus der Luft. Empfehlen kann ich aber auch die Gewürze von Ankerkraut oder DonMarcos BBQ.

Ich wünsche guten Appetit und freue mich auf Euer Feedback!

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.