Candy Bacon Vodka

Candy Bacon Vodka

Vodka mit Chilis gibt es im Einzelhandel, aber habt Ihr schonmal Candy Bacon Vodka probiert? Ein super Absacker mit Wow-Effekt!

Die Idee für den Candy Bacon Vodka hatte ich schon lange, ich stand aber vor ein paar gedanklichen Problemen. Als ich dann das Bacon Vodka Rezept von ManBQue (Link leider nicht mehr verfügbar) sah, konnte ich mir eine optimierte Guideline für einen verdammt intensiven Candy Bacon Vodka zurechtlegen.

Zutaten für den Candy Bacon Vodka

  • 0,75 Liter Vodka, möglichst mit wenig Schärfe
  • 4 Scheiben Bacon

Den Bacon vorbereiten

In einer sauberen beschichteten Pfanne lassen wir vier Scheiben Bacon bei mittlerer Hitze über ein paar Minuten hinweg aus und wenden ihn mehrmals, bis er von beiden Seiten knusprig ist. Dann wird die Herdplatte ausgestellt und der Bacon in der Pfanne bekommt eine Prise Zucker auf jede Seite gestreut. Insgesamt sind das also 8 gute Prisen. Mit der restlichen Wärme der Pfanne karamellisiert der Zucker, ohne zu verbrennen und dadurch Bitterstoffe zu bilden. Der Bacon sollte dann in die Pfanne abtropfen und auf ein Brettchen gelegt werden. Dort halbieren wir den Bacon noch im warmen Zustand der Länge nach, damit er durch den Flaschenhals passt.

Candy Bacon VodkaDen Vodka abfüllen

Aus der Flasche entfernen wir rund 50 ml Vodka und geben die Baconstreifen hinein. Der “Pegelstand” sollte jetzt nochmal kontrolliert werden. Mit einem Trichter werden das Fett und gerne auch braune Röststellen vom Pfannenboden nun ebenfalls in die Flasche gegeben – Das intensiviert den Geschmack. Die Flasche wird verschlossen und dann erstmal 2-3 Wochen dunkel gelagert. In dieser Zeit empfiehlt es sich, die Flasche zwischendurch mal zu schütteln.

Das Filtrieren

Nach ein paar Wochen ist der Candy Bacon Vodka dann fast fertig. Um später keine Fettperlchen oder Baconstücke im Glas zu haben, wird der Flascheninhalt nach einer Stunde im Gefrierfach noch mindestens zweimal durch Kaffeefilter laufen gelassen, um den Candy Bacon Vodka wieder zu klären und von feinen Fettschleiern zu befreien. Das kann gut und gerne ein paar Stunden dauern, für diesen Schritt solltet Ihr also einen freien Nachmittag einplanen, gut und gerne können auchauch zwei Gefäße bzw. Filter zeitgleich verwendet werden. Ist der gesamte Candy Bacon Vodka insgesamt zweimal filtriert, kann er wieder in die Flasche zurück. Wer mag, kann dann zur schöneren Optik wieder ein paar Baconstreifen in den Vodka legen, möglichst von eventuellen Fettperlchen befreit.

Am Ende hat man etwa 600 Milliliter Schnaps mit einem ganz eigenen und sehr starkem Aroma – Zugegeben: Das ist nichts für jedermann! Dennoch haben wir am Ende ein feines Tröpfen für schöne Anlässe. :-)

2 Kommentare

  • Von Bacon-Vodka habe ich vorher echt noch nie gehört, bin grad ganz zufällig auf den Beitrag hier gestoßen. Klingt echt spannend und auf jeden Fall einen Versuch Wert! Danke für die Inspiration. Wird beim nächsten Anlass auf jeden Fall mal ausprobiert. Mal gucken was meine Freunde (und ich) davon halten :D LG

    • Soviel vorab: Fast alle Kerle mochten ihn bisher, einigen Frauen war das Aroma zu stark. Da hilft vielleicht weniger Bacon – Aber ist das wirklich eine Option? ;-)

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.