Review: Karl Hermanns Burger in Ehrenfeld

Karl Hermanns Burger Köln-Ehrenfeld

Seit Juni 2015 hat Köln-Ehrenfeld endlich einen Burgerladen! Das Karl Hermanns feierte Eröffnung, und ich hab mich zum Opening dort mal umgesehen – und natürlich auch die Burgerkarte für Köln überarbeitet.

Fast an der äußeren Kanalstraße gelegen hat der stylische Laden kulinarisch einiges zu bieten. Neben verschiedenen Burgerkreationen – darunter auch ein Dry Aged Burger – gibt es eine recht große Craftbierauswahl und feine Single Malts. Mani Bakhshpour begrüßte mich und führte mich zuerst durch den Gastraum – in dem ein Reifeschrank hängt!

Danach gingen wir in die kleine Küche, wo ich mir das Burgerhandwerk ansehen konnte. Viele amerikanische Einflüsse waren erkennbar, als nach einem kurzem Plausch mit den Köchen die ersten Burger in meinem Beisein gebraten wurden. Man hat da seine Hausaufgaben gemacht und sich auf Forschungsreise in die Staaten begeben, wie mir später von Stefan Vaupel, dem eigentlichen Drahtzieher im KH, erzählt wurde.

Am Ende hab ich mich meinem Burger gewidmet. Bestellen kann man aus der Karte die Variationen „No 1“ bis „No 5“ und den Karl Hermann’s Spezial Burger, der ein Patty aus Dry Aged Beef hat. Eigentlich wollte ich den Cheeseburger, also No 2 essen, es wurde aber dann doch der “Karl Hermann’s Spezial Burger” mit Dry Aged Rindfleisch, Gruyere, Kumato-Tomate, Balsamicoschalotten und einer fruchtig-würzigen Chimchurri-Sauce. Meine Freundin tauchte aber noch spontan auf und wählte glücklicherweise den Cheeseburger. So konnte ich zwei Referenz-Burger probieren und war von beiden hellauf begeistert. Extrem leckeres Fleisch mit tollen Röstaromen. Knackiges Gemüse und köstliche Saucen, die insgesamt nicht zu dominant sind – das ist super, denn so verschwendet man den tollen Fleischgeschmack nicht.

Beilagen und Toppings 5
Buns 5
Fleisch: Gargrad 5
Fleisch: Geschmack 5
Fleisch: Zartheit und Saftigkeit 4
Soßen und Gewürze 5
Optik 4
Preis 3

Fazit

Die Optik der Karl Hermann's-Website passt zur puristischen Linie der Küche, und so muss ein Burgerladen auch aufgestellt sein: Auf das Wesentliche konzentriert. Die Buns sind aktuell für mich die besten Brioche-Brötchen in Köln, die Fleischqualität ist sehr hoch; man kauft regional, nachhaltig und qualitätsbewusst ein. Erwähnenswert ist auch dass der bzw. die Züchter der Rohwaren auf der Tageskarte stehen. Man legt Wert auf gute, frische Zutaten, und das kommt gut beim Kunden an. Wenn die Qualität so bleibt, sehe ich Karl Hermann’s Burger langfristig locker unter den Top10 in ganz Deutschland - Weiter so! Nachtrag: Die Preise haben sich inzwischen (Stand: Ende 2018) stark erhöht, daher wurde die Bewertung angepasst. Der Ursprungswert war 4.78.

4.5Gesamtbewertung: 4.5
Review: Karl Hermanns Burger in Ehrenfeld

3 Kommentare

  • Whoa, sieht verdammt gut aus! Muss ich mir merken und demnächst mal testen. Deine Burger-Karte für Köln ist natürlich gold wert (Danke dafür!); macht die Sache nur nicht einfacher :D Ich komm mit dem Testen gar nicht hinterher…

    • Vielen lieben Dank, Verena! Du musst das als Challenge betrachten: „Wer gibt früher auf: Burger-Boom oder Du?“ ;-) Grüße!

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.