Rezept für gefüllte Portobello-Pilze von der Plancha

Mit Blauschimmelkäse und Kräuterseitling gefüllte Portobello-Pilze von der Plancha - Grillrezept

*Werbung* Mit herzhaft-intensiven Kräuterseitlingen und der aromatischen Würze vom Blauschimmelkäse werden diese gefüllten Portobello-Pilze ein echter Leckerbissen.

Weber Keramik-Plancha auf dem 2019er Premium Master TouchIch liebe Pilze und ihren erdigen Geschmack, der so vielen Gerichten einen ganz besonderen Charakter verleiht. Auch auf dem Grill sind Pilze bei mir gern gesehene Gäste, und so möchte ich Euch heute in Kooperation mit Weber Grills ein leckeres Rezept für die Keramik-Plancha vorstellen. Die Grillplatte ist inzwischen bei vielen Grillfreunden beliebt, nicht zuletzt auch wegen ihres soliden Gewichts und dem damit verbundenen tollen Bratverhaltens. Planchas bekommen wohl häufiger feurige, südländische Gerichte zu sehen, heute bleiben wir aber ganz bodenständig: Mit Blauschimmelkäse, der die wunderbaren Aromen von Wald und Wiese trägt.

Zutaten für 3-4 gefüllte Portobello-Pilze

  • ca. 150-200 g Portobello-Pilze
  • ca. 100 g Frischkäse
  • ca. 80 g würzigen Blauschimmelkäse
  • 2 TL Fleur de Sel
  • 2 TL Bohnenkraut
  • 1 / 2 TL Kubeben-Pfeffer, alternativ schwarzer Pfeffer
  • 1 / 2 TL Voatsiperifery-Pfeffer, alternativ 1 TL seeehr fein gehackter Liebstöckel

Der Grill

Die Zubereitung ist binnen weniger Minuten erledigt, deswegen habe ich als erstes den Grill vorbereitet. Der recht große Weber-Anzündkamin wurde rund zwei Drittel gefüllt, außerdem habe ich die Kohlekörbe bereitgestellt, weil die später noch benötigt werden.

Großes Weber-Logo auf dem Deckel des Kugelgrills

Wie vielleicht dem ein oder anderen beim Blick auf das Bild aufgefallen ist, strotzt der Grill nicht nur vor jungfräulicher Sauberkeit, es handelt sich auch um ein ganz neues Modell des bekannten Kugelgrills von Weber. Es handelt sich um das 2019er Modell des 57er Kettle in der Ausführung „Master-Touch GBS Premium E-5770”, die jetzt als erster Kugelgrill von Weber mit einem Deckelscharnier kommt!

Inzwischen wurde der Neuankömmling schon ein paar mal genutzt und ich habe ihn schon ins Herz geschlossen, weil das Grillen doch merklich bequemer ist, wenn der Deckel nicht immer irgendwo eingefädelt oder abgelegt werden muss. Da ich in den kommenden Monaten eine Outdoorküche bauen möchte, ist das im Hinblick auf den Einbau des Grills auch kein uninteressanter Aspekt – Aber dazu mehr, wenn es soweit ist. ;-)

… zurück zum Plancha-Rezept!

Entfernen des Stiels der Portobello-PilzeNach den Vorbereitungen am Grillgerät ging es den Pilzen an den Kragen: Mit einem scharfen Messer habe ich die Stiele der Pilze abgetrennt und entsorgt. Normalerweise würde ich diese, wie die Kräuterseitlinge auch, kleinhacken und ebenfalls im Gericht verarbeiten. Die hohen Temperaturen, eine lange Autofahrt und die Sonne waren mit den Pilzen aber nicht zimperlich, und so wären die Stiele wie Gummi geworden.

Als nächstes wurden die Kräuterseitlinge kurz geputzt und fein gewürfelt. In eine Schüssel umgefüllt, warten die Pilze (ggfs. mit den Portobello-Stielen!) auf den kleingehackten Blauschimmelkäse, den Frischkäse und die (bestenfalls kurz angerösteten und frisch gemörserten) Gewürze. Die Masse wird gründlich vermengt und dann auf die Pilze verteilt.

Gefüllte Portobello-Pilze mit Kräuterseitlingen und BlauschimmelkäseInzwischen sind dann auch die Briketts durchgeglüht und können in die Kohlekörbe gefüllt werden. Diese habe ich mitten im Grill platziert, das Rost aufgelegt und dann die Plancha direkt über der Glut für etwa fünf Minuten vorgeheizt. Dann wurden die Kohlekörbe an die Seiten geschoben, sodass in der Mitte eine indirekte Grillzone entstand. In diesem Bereich habe ich die noch ziemlich heiße Plancha platziert, etwas Olivenöl auf die Bratfläche gegeben und schließlich die Pilze aufgelegt.

Und jetzt: Deckel zu und warten…

Nun wird der Grill geschlossen und die gefüllten Portobello-Pilze haben rund 8-10 Minuten Zeit, bei einer Temperatur von ca. 200 °C gar zu werden. Wer die Temperatur nicht trifft: Keine Sorge! Die Portobellos und der Käse erlauben auch höhere oder niedrigere Temperaturen. Selbstverständlich ändert sich dadurch auch die Garzeit um ein, zwei oder drei Minuten. In den Minuten auf dem Grill bekommt die Portobello-Füllung eine cremige, aber angenehm feste Konsistenz mit einem herrlichen Duft. Wer mag, kann an dieser Stelle natürlich auch Räucherhölzer als zusätzliche Aromaten einsetzen, für dieses Gericht würde ich ein Nussholz empfehlen.

Indirekt gegrillte Portobello-Riesenchampignons mit Füllung

Sind die Pilze gar, können sie direkt auf der Plancha serviert werden. Als Garnitur habe ich mich für fein gehackte glatte Petersilie entschieden, die passt geschmacklich sehr gut und gibt mit seinem Grün auch noch etwas Frische für das Auge. ;-)

Gefüllte Portobello - Grill-Rezept mit Blauschimmelkäse und Kräuterseitlingen

Wie hat’s Euch geschmeckt? Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen!

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.