Kalbs-Rollbraten Greek Style

Kalbs-Rollbraten vom Grill

*WERBUNG* Ein Kalbsrücken ist vielseitig einsetzbar, zum Beispiel wird daraus ein leckerer Kalbs-Rollbraten. Mit mediterraner Note passt das zarte Fleischgericht hervorragend in den Sommer.

Kalbs-Rollbraten vom GrillFür dieses Gerichte wurde mir von der VanDrie Group ein Stück vom Kalbsrücken zur Verfügung gestellt, und das habe ich mit großer Vorfreude in einen schmackhaften Rollbraten verwandelt. Die VanDrie Group ist laut eigenen Angaben Weltmarktführer in Sachen Kalbfleisch und hat mit dem “Safety Guard”-Programm auch einen gesunden Anspruch an artgerechte Haltung und Tierwohl. Zur Qualitätssicherung und Umsetzung dieser Vorgaben finden regelmäßig Kontrollen auf den Höfen statt. Kalbfleisch ist sehr mager und zeichnet sich vor allem durch seine Zartheit aus, die das Fleisch vielseitig einsetzbar macht. Aus dem Rücken schneidet man sonst Steaks oder Wiener Schnitzel, die Vorbereitung für diesen Rollbraten ist aber genauso leicht und auch die Zubereitung auf dem Grill ist für Anfänger geeignet.

Zutaten für den Kalbs-Rollbraten “Greek Style”

  • ca. 1,2 Kilo Kalbsrücken
  • 150 g Schafskäse / Feta
  • 5 Scheiben Bacon
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • Zitronenthymian / Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver

Das Fleisch vorbereiten

Zuerst wird das Fleisch pariert. Auf dem hinteren Teil des Rückens befindet sich eine Sehne, die komplett herausgeschnitten werden muss. Entfernt auch alle feinen Silberhäute, weil diese ledrig werden können. Das nächste Bild zeigt das komplett parierte Stück vom Kalbsrücken.

Parierter Kalbsrücken für den Rollbraten "Greek Style" vom Grill

Den Rollbraten schneiden

Das Messer wird seitlich am unteren Drittel angesetzt und der Rücken wird fast bis zum Ende eingeschnitten, sodass er aufgeklappt werden kann. Mit einem weiteren Schmetterlingsschnitt wird die dickere Hälfte erneut eingeschnitten, sodass das Fleisch insgesamt aus drei zusammenhängenden Teilen besteht. Dann kann der rund 60 cm lange Fleischlappen belegt werden.

Füllen des Rollbratens

Zuerst werden beide Seiten vorsichtig gesalzen und gepfeffert, leicht mit Paprikapulver gewürzt und anschließend mit Olivenöl eingerieben. Wer mag, kann zusätzlich etwas Gyros-Gewürzmischung verwenden. Dann kommt die Füllung für den Kalbs-Rollbraten. Der Schafskäse wird gebröselt, darüber kommen der grob gehackte Bacon, die fein gehackten Knoblauchzehen und die ebenso fein gehackten Zwiebeln. Frisch gerupfter Zitronenthymian gibt dem Kalbs-Rollbraten eine frische und leichte Note, “normaler” Thymian verrichtet aber auch sein gutes Werk für den sommerlichen Touch.

Füllung für den Kalbs-Rollbraten vom Grill

Tipp: Man kann natürlich auch weitere Zutaten wie rote Paprika oder Zucchini für die Füllung verwenden, sollte das Gemüse aber dann vorher schon grillen. Das Gemüse bleibt beim Punktgaren auf 63°C nämlich leider noch recht roh und knackig.

Dann wird der Rollbraten mit Wurstgarn abgebunden. Wie das funktioniert, kann man sich in meinem Schinken abbinden-Video auf YouTube ansehen. Obenauf habe ich ein wenig meiner Gyros-Gewürzmischung gestreut.

Ab auf den Grill!

Kalbs-Rollbraten "Greek Style" auf dem GrillDas Fleisch wird dann im indirekten Bereich bei ca. 180 °C gegart, ich habe den Gasgrill genommen, die Zubereitung klappt aber auch auf dem Kohlegrill oder dem Smoker. Wer mag kann ein Räucherholz für einen milden Rauchgeschmack nutzen, ich habe für den Rollbraten eine handvoll Walnussmehl in der SmokeBox verrauchen lassen.

Nach rund 1,5 Stunden ist das Fleisch bei einer Kerntemperatur von rund 63°C angekommen und damit noch zartrosa im Kern. Der Rollbraten wird vom Grill genommen, ruht für ein gute fünf Minuten und kann schließlich in dünnen Streifen angeschnitten werden.

Kalbs-Rollbraten "Greek Style" vom Grill

Das Fleisch ist zart und lecker würzig, vor allem durch den Schafskäse und den Knoblauch. Als Beilage passt ein sommerlicher Salat oder klassische Grillkartoffeln.

Hat’s Euch geschmeckt? Lasst es mich wissen! :-)

Gib Deinen Senf dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.